Ensemble:



Das Ensemble besteht aus Angelika, Arwed und unserer Puppenfamilie!
Das heißt, zwei Personen schreiben, inszenieren, spielen, nähen, basteln, malen alles selbst!
Wenn wir einen Gast haben, finden Sie ihn unter "Gastschauspieler" in dieser Rubrik.





Angelika Dormeyer, Intendantin des Muh

Geboren bin ich in Mainz. Studium der Sozialpädagogik (FH) dann Erziehungswissenschaften an der Uni Frankfurt,
Lehramt mit Hauptfach Bildende Kunst.

Parallel zu diesem Studium nahm ich Schauspielunterricht in Wiesbaden
und studierte Flamencotanz und Kastagnettenspiel.

Von 1974 bis 80 arbeitete ich im Volkstheater am Park in Wiesbaden
(heutiges Calligari-Kino) als Schauspielerin, Regieassistentin und Bühnenbildnerin.
Gründung meines eigenen mobilen Kindertheaters, mit dem ich durch das Rhein - Main - Gebiet tourte.
1984 durch Familiengründung Umzug in den Koblenzer Raum.
Im Jahr 2000 Gründung des Sommertheaters in der Winzerscheune in Kobern-Gondorf
zusammen mit Wolfgang Lemhöfer und Konrad Hähn. Dort war ich Intendantin bis 2014 .
Seit 2010 Ausbau unseres ehemaligen Kuhstalls zum Atelier und Theater in Eigenarbeit.
Seit 2012 betreiben wir unser "Kleinstes Theater von Rheinland - Pfalz", das Muh, in Kliding.
Wir arbeiten begeistert an unseren Produktionen, neuerdings widmen wir uns besonders dem
"Theater mit Menschen und Puppen".

Seit 25 Jahren arbeite ich als Schauspielerin (auch Film), Kunst- und Theaterpädagogin,
zur Zeit an der Realschule plus in Kobern-Gondorf.
Außerdem betätige ich mich als freie Regisseurin, Flamencotänzerin, Autorin
(12 abendfüllende Theaterstücke, Kurzgeschichten, Dramatisierung literarischer Stoffe, Jugendtheater).

Ich habe ca. 60 Theaterollen und 8 Filmrollen gespielt (u.a. Koblenzkrimis und "Verbotene Liebe").
Einen Teil meines Schaffens als Malerin kann man in meinem Atelier im "Muh",
das auch als Garderobe dient, betrachten.
(Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen - vor allem im Rhein-Main-Gebiet).
Die Liebe zur Malerei begleitet mein ganzes Leben.


Freie Theaterprojekte:

Martbergfestspiele 2009
(Schauspiel, Regie, Buch, Bühnen- und Kostümbild)

Theaterprojekt der Mosellandtouristik 2011
"Rufus ante portas" , Monologtheater im Rahmen des Projektes: Strassen der Römer
(Regie, Dramaturgie)

Jugendtheaterprojekt Dt. Landjugendtreffen in Trier 2011
"Landengel für Europa"
(Buch, Regie, Bühnenbild)

Jugendtheaterprojekt der Landjugend Rheinland-Nassau 2014/2015
für die Grüne Woche Berlin
"Stadt - Land - Kuss"
(Buch, Regie, Bühnenbild) u.a.



Auszeichnungen:

Ehrenurkunde 1991
Wappenteller der Gemeinde Dieblich
(Ausmalen des Sitzungssaales)

Burgener Rebstock 2006
Kulturpreis
(Verdienste um Kultur in der Region)

Kulturpreis des Landkreises Mayen-Koblenz 2006
(Verdienste um die Kultur im Landkreis)





Arwed-Lothar Werner, Eigentümer des Muh

Geboren und aufgewachsen bin ich in Bayern.
Ein kaufmännischer Beruf sicherte die Existenz meiner Familie, meine Leidenschaft galt aber
von Jugend auf dem Filmemachen und Gedichteschreiben.
Nach meinem Umzug in die Eifel widmete ich mich außerdem hobbymäßig der Landwirtschaft und meiner Schafe.
Ich entdeckte meine Freude am Theaterspielen.
Von 2009- 2014 spielte ich kleinere Rollen im Sommertheater in Kobern-Gondorf und schrieb Theaterstücke.
Seit 2012 betreibe ich mit Angelika das "Muh", spiele alle männlichen Rollen.
Seit 2014 baue ich Klappmaulpuppen für unsere neuen Theaterproduktionen "Theater mit Menschen und Puppen".
Ich fühle mich als passionierter Puppenspieler!
Bei allen großen Theaterprojekten außerhalb unseres "Muh"
assistiere ich Angelika als Regieassistent, Techniker, Kulissenbauer, Souffleur, Fotograf und Filmemacher.




Gastschauspieler: Helmut Kirchwehm

wurde 1952 in Erbach geboren.
Studierte in Trier und Mainz Romanistik,
Geschichte und Pädagogik. Seit 1997 Lehrer an der Realschule Plus in Kobern-Gondorf.
Seit er in der Theatergruppe des Romanistischen Seminars in Trier mitwirkte, hat er die Theaterleidenschaft entdeckt.
Von 2000 bis 2014 war er im Sommertheater als Protagonist und Hausautor tätig.
Spielt bei unseren Loriot-Sketchen seit 2016 im "Muh" mit!




Gastschauspieler: Hermann-Josef Laux
Hermann-Josef Laux spielt in der Produktion: "Sie nannten ihn Fetzer - ein Räuber wie der Schinderhannes"
die Rollen: Dr. Anton Keil und Schinderhannes.

Biografisches: Jahrgang 54, wohnt in Pommern. Bankbetriebswirt. Amateurschauspieler.
Mitwirkung bei verschiedenen Theateraufführungen u. a. in Cochem
(Die Burg der 1000 Jahre, Fisch zu viert, u.a.).
Mitglied der Cochemer Kabarettgruppe "Hoarisch".
Protagonist bei den Martbergfestspielen (Kelten-Römer-Götterberg) 2009/10
Spielte von 2010 bis 2014 im Sommertheater in der Winzerscheune in Kobern-Gondorf
Rollen in den Stücken:
"Die Grenzen sind offen"
"Bacchus auf der Jagd nach dem höllischen Tropfen"
"Kreuzritter Heinrichs Albtraum"
"Die Legende vom glücklichen Cafe"
"Moulin bleu - Die Blaue Mühle"

Vorsitzender des Theater- u. Heimatvereins u. Mitglied der historischen Trachtengruppe Pommern.

Begann 2015 im "Muh" als Gastschauspieler.
Wird ab Januar 2018 wieder als Dr. Keil bei uns mitwirken.







E-Mail an das "MUH"


© muh-theater-atelier-kliding.de